Neuigkeiten

Werde HEXENPATE,
sei eine HEXENPATIN

Aktuell gibt es die Patenschaften im Grünkorn unverpackt, Wilhelmstr. 139, www.gruenkornunverpackt.de und in der Buchhandlung Rüger, Wilhelmstr. 136 (Fußgängerzone), buchhandlung-rueger.de

Erwerben Sie einen Rockzipfel und schenken Sie einem Kind im Alter von 5 bis 8 Jahren einen Theaterbesuch!
Sie unterstützen damit das Projekt: „Danke, der Film war schön“, denn seit der 1. Armutskonferenz wissen wir: „Um ein Kind groß zu ziehen, braucht es ein ganzes Dorf“ – eine afrikanische Weisheit.

Sie können das Projekt auch mit einer Spende unterstützen per Überweisung auf unser Vereinskonto IBAN DE82301502001009034552, Verwendungszweck „Spende kleine Hexe“. Auf Anfrage stellen wir auch gerne eine Spendenquittung aus.

Entstanden ist die Idee des Projekts beim Stadtkulturbund/theater MINESTRONE schon in der dritten Armutskonferenz. Viele ErzieherInnen und LehrerInnen teilten mit, dass sie es sehr bedauern, dass es kein Kulturprogramm für die Kindergärten und Schulen mehr seitens der Stadt Wülfrath gibt, die früher regelmäßig stattfanden und gerne besucht wurden.
Im Arbeitskreis für Kulturelle Teilhabe, der sich nach der dritten Konferenz gründete, wurde die Idee konkretisiert. Schnell war der Kontakt zur Theaterpädagogin Ute Kranz geknüpft, die bereits an der ehemaligen Hauptschule und für das theater MINESTRONE hier in Wülfrath tätig war.

„Danke, der Film war schön!“ war der Ausspruch eines Mädchens, nachdem es ein Theaterstück gesehen hatte. Wir fanden den Ausspruch so rührend und passend für unsere Idee, dass er zum Projektnamen wurde.
Die meisten Kinder in dem Alter waren noch nie im Theater, im Kino aber schon. Daher ist es wichtig, den Kindern die Unterschiede und Besonderheiten des Theaters nahe zu bringen.

Das theater MINESTRONE inszeniert derzeit Otfried Preußners „Die kleine Hexe“ und wird am 11. und 12.05.2020 insgesamt vier Vorstellungen für das Projekt geben. Im Vorfeld werden die teilnehmenden Kinder in ihren Einrichtungen von Ute Kranz besucht und in mehreren Stufen auf den Theaterbesuch vorbereitet. Nach der Aufführung haben die Kinder die Möglichkeit, die Schauspieler und Theatermacher persönlich kennen zu lernen und all ihre Fragen los zu werden.

Als Kooperationspartner für dieses Projekt haben sich der Stadtkulturbund Wülfrath e.V., das theater MINESTRONE e.V. und die Frühen Hilfen sowie die Kinder- und Jugendförderung Stadt Wülfrath zusammengefunden.

Update zur Ideenwerkstatt am 29.10.2019

Mit mehr als 20 Teilnehmern darf das erste Treffen zur Ideenwerkstatt als voller Erfolg bezeichnet werden. Das sollte aber nur der Anfang sein und so geht es zügig weiter mit der neu gebildeten ARGE W189, einem sechsköpfigen Team, das die Ergebnisse des Workshops zusammenfassen und verarbeiten wird.

Die Vertreter der Presse haben ausführlich berichtet, hier die Links zu den online Artikeln mit einem Dankeschön des SKB an die Medienvertreter für die gute Berichterstattung und Unterstützung:

Täglich MEhttps://taeglich.me/wuelfrath/vhs-haus-die-ideen-sprudeln/ 

RPhttps://rp-online.de/nrw/staedte/wuelfrath/buerger-haben-viele-ideen-fuer-das-wuelfrather-vhs-haus_aid-46843079

WZhttps://www.wz.de/nrw/kreis-mettmann/velbert-neviges-und-wuelfrath/wuelfrath-ideenwerkstatt-kreiert-konzept-fuers-alte-vhs-haus_aid-46863517

Presse zur Einladung:

SuperTipp: https://www.supertipp-online.de/2019/10/18/wuelfrath-was-soll-aus-dem-vhs-haus-werden/

Historie

Einladung zu einer Ideenwerkstatt
zur möglichen Nutzung Wilhelmstraße 189

am 29.10.2019 um 19:00h im großen Ratssaal

Stell dir vor es gäbe ein Haus …

… in dem Vereine, Kulturtreibende und Künstler Räumlichkeiten nutzen können
… mit einem Bürgersaal für Feiern und Veranstaltungen (wie die ehemalige Stadtschänke)
… in dem sich Bürger und Vereine, Kulturtreibende sowie Künstler begegnen können
… in dem ich mich über die aktuellen Freizeitangebote in der Stadt informieren kann

Der Stadtkulturbund lädt alle Vereine, Interessengemeinschaften, Kulturtreibende und freischaffende Künstler ein, an der Ideenfindung zu einer möglichen Nutzung des Gebäudes Wilhelmstraße 189 mitzuwirken und zu gestalten.
Es zählen Eure Ideen, wie man ein derartiges Haus „bespielen“ kann – völlig unabhängig davon, ob Ihr derzeit einen konkreten Raumbedarf habt.
Uns schwebt ein zentrumsnaher Ort der Begegnung vor hier kann man sich über unsere Angebote informieren und Kontakte knüpfen, gemeinsam Projekte entwickeln und vielleicht sogar Mitstreiter für die eigene Sache finden.

Wir wollen Ideen sammeln und freuen uns auf einen regen Austausch mit Euch.
Im Download-Bereich befindet sich ein Fragebogen, der gerne im Vorfeld an uns zurückgeschickt werden kann per Email unter
kontakt@stadtkulturbund-wuelfrath.de oder an die Adresse:
Stadtkulturbund e. V., Metzgeshauser Weg 14, 42489 Wülfrath
Gerne helfen wir auch in der Ideenwerkstatt beim Ausfüllen!

Euer Stadtkulturbund

Was ist der Stammtisch? Im September 2018 saßen wir im Ratssaal zusammen, um den Kulturfahrplan für Wülfrath in Angriff zu nehmen. Es wurden viele tolle Ideen diskutiert, wir haben uns […]